Wir sind da, wenn plötzlich alles anders ist.

 

Die Diagnose „Krebs“ verändert den normalen Alltag. Ängste und Unsicherheiten belasten die Betroffenen und Ihr Umfeld. Angehörige fühlen sich überfordert, Freunde und Bekannte sind verunsichert.
 
 
Wir helfen Ihnen bei der Krankheitsbewältigung zur Seite und entwickeln gemeinsam mit Ihnen Wege zur Neuorientierung.
 
Hier finden Sie die Neues aus der Saarländischen Krebsgesellschaft...

Wir sind umgezogen

 

Alles neu macht der Mai... oder manchmal auch der April.

 

Wir sind umgezogen und freuen uns, Sie ab April in Saarbrücken in unseren schönen neuen Räumen in unmittelbarer Nähe des Landwehplatzes begrüßen zu dürfen.

 

Hier unsere neue Adresse:

Saarländische Krebsgesellschaft e. V.

Bruchwiesenstraße 15

66111 Saarbrücken

Tel.: 0681/30988-100

Tag der offenen Tür am 29. März 2019

 

Danke an alle Gäste, die uns an unserem Tag der offenen Tür in der Saarbrücker Beratungsstelle so zahlreich besucht haben.

 

Es war ein toller Nachmittag mit vielen lieben Menschen, interessanten Gesprächen und erstklassigen Vorträgen.

 

Wir freuen uns schon auf’s nächste Jahr...
Infos und Programm
Tag der offenen Tür 2019 - Handzettel.pd[...]
PDF-Dokument [597.8 KB]

Pressemitteilung vom 4. Februar 2019

Weltkrebstag 2019  - Motto " ICH BIN UND ICH WERDE."


Die Saarländische Krebsgesellschaft e.V. veröffentlicht ihr Veranstaltungsprogramm für saarländische Krebserkrankte und ihre Angehörigen.

 

Der Weltkrebstag am 4. Februar 2019 steht unter dem Motto „ICH BIN UND ICH WERDE“. Die Saarländische Krebsgesellschaft nimmt den Tag zum Anlass, um die Öffentlichkeit für das Thema Prävention und Bewegung bei Krebs zu sensibilisieren.

 

Experten sind sich einig, dass Bewegung nicht nur das eigene Krebsrisiko senken kann, sondern auch Krebspatienten in fast jeder Krankheitssituation davon profitieren, körperlich aktiv zu sein oder sich sportlich zu betätigen.

 

Für die Saarländische Krebsgesellschaft e.V. ist es daher ein wichtiges Anliegen, die Menschen zu mehr Aktivität zu motivieren. Auf Grund der durchweg positiven Resonanz in den Vorjahren bietet die Saarländische Krebsgesellschaft e.V. auch dieses Jahr ihr Veranstaltungsprogramm „Bewegung, Entspannung und Kreativität, Gesundheit für Körper, Geist und Seele “ an. Fokus dieses Veranstaltungsprogramms sind dabei ganzheitliche Angebote. Im Mittelpunkt stehen Themen wie Bewegung und Sport, gesunde Ernährung, Entspannung, Kreativität und Natur. Die Veranstaltungen richten sich an Krebspatienten und Angehörige in allen Phasen der Erkrankung sowie auch in der Nachsorge nach überstandener Krebserkrankung.

 

Mit dem ganzheitlichen Präventionsprogramm möchte die Saarländische Krebsgesellschaft nicht nur das Wohlbefinden und die Genesung der Patienten steigern, sondern auch die Familien und Angehörigen miteinbeziehen und die Lebensqualität aller Betroffenen verbessern.

 

Das Programm wird von professionell ausgebildeten Therapeuten begleitet.

 

Gefördert wird das Programm vom Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie und wir freuen uns, dass Frau Ministerin Monika Bachmann auch in diesem Jahr wieder die Schirmherrschaft übernimmt.

 

Hier geht's zum Programm und allen Angeboten...

Pressemeldung vom 31. Januar 2019

PIKKO – Helfende Hand gegen Krebs

 

Krebspatienten haben einen hohen Bedarf an Information, Beratung und Unterstützung, der in unserer aktuellen medizinischen Versorgung häufig nicht genug berücksichtigt wird. Mit dem Projekt PIKKO (Patienteninformation, -kommunikation und Kompetenzförderung in der Onkologie) wurde ein neues Instrument geschaffen, um Betroffenen die richtigen Unterstützungsangebote zur richtigen Zeit zur Verfügung zu stellen.

 

PIKKO ist ein Gemeinschaftsprojekt, das von der Deutschen Krebsgesellschaft, der Saarländischen Krebsgesellschaft, dem Universitätsklinikum Jena, der IKK Südwest, der KNAPPSCHAFT und der Techniker Krankenkasse zusammen mit niedergelassenen Haus- und Fachärzten, der Kassenärztlichen Vereinigung Saarland, mehreren saarländischen Kliniken und weiteren starken Partnern im Saarland umgesetzt wird.

 

Weil Wissen stärkt:

Mit einem zusätzlichen Beratungs- und Informationspfad will PIKKO den Betroffenen einer Krebserkrankung ermöglichen, eine informierte Therapieentscheidung zu treffen und sich aktiv und selbstbestimmt mit ihrer Erkrankung auseinander zu setzen. Dieser Pfad enthält drei zentrale Elemente:

  • Betroffene werden von speziell ausgebildeten Onko-Lotsen systematisch mit allen wesentlichen Informationen versorgt und durch die Therapie begleitet.
  • In der spezialisierten onkologischen Beratung, die von der Saarländischen Krebsgesellschaft angeboten wird, werden psychische und soziale Bedürfnisse der Betroffenen berücksichtigt.
  • Zusätzlich wurde durch die Deutsche Krebsgesellschaft die onkologische Wissensdatenbank „Mein PIKKO“ erstellt und als Informationstool in die Versorgung integriert. Sie ermöglicht einen selbständigen und barrierefreien Zugang zu qualitätsgesicherten Informationen rund um die Krebserkrankung.

 

Das Projekt wird durch den Innovationsfonds beim Gemeinsamen Bundesausschuss gefördert. Zudem wird das Projekt vom saarländischen Ministerium für Soziales, Gesundheit, Frauen und Familie unterstützt. Eine Teilnahme an dem Projekt ist für Versicherte der teilnehmenden Krankenkassen zunächst bis zum 31.10.2019 möglich.

 

Projektbegleitend erfolgt eine wissenschaftliche Auswertung durch das Institut für Psychosoziale Medizin und Psychotherapie im Universitätsklinikum Jena. Bei einer positiven Bewertung soll das Projekt fortgeführt werden.

 

Bei Fragen zum Projekt stehen wir gerne zur Verfügung...
... telefonisch unter 0681/9590-6673 oder per E-Mail an info@saarlaendische-krebsgesellschaft.de

Die Saarländische Krebsgesellschaft sagt VIELEN DANK!

Herr Schmitt spendet anlässlich seines 80. Geburtstages 1.000 €

 

Am 25. Januar 2019 durften wir eine Spende über 1.000,- EUR von Herrn Schmitt und seiner Alltagshelferin Frau Doris Winter in Primstal entgegennehmen. Herr Schmitt hat anlässlich seines 80. Geburtstages zu einer Spende aufgerufen.

 

Wir sind glücklich und froh über so viel Engagement und die tolle Idee!

 

Die Saarländische Krebsgesellschaft e.V. bedankt sich sehr herzlich bei Herrn Schmitt und allen Geburtstags-Spendern für ihr Interesse, ihre Unterstützung und die Wertschätzung unserer Arbeit.
 

Pressemeldung vom 22. Januar 2019

Sabine Rubai ist neue Geschäftsführerin der Saarländischen
Krebsgesellschaft e.V.

 

Frau Sabine Rubai hat zum 1. Januar 2019 die Geschäftsführung der Saarländischen Krebsgesellschaft e.V. übernommen. Sie löst damit Frau Doris Schwarz-Fedrow als langjährige Geschäftsführerin ab.

 

Die 37-Jährige ist Diplom-Kauffrau und hat an der Universität des Saarlandes in Saarbrücken Betriebswirtschaftslehre studiert. Sabine Rubai war in den letzten Jahren bei den großen saarländischen Unternehmen Karlsberg und Energis tätig. Die neue Herausforderung im sozialen Bereich ist für sie eine Herzensangelegenheit.

 

„Ich freue mich sehr auf die zukünftige Arbeit. Für Menschen, die die Diagnose Krebs erhalten, ist von einen auf den anderen Moment plötzlich alles anders. Gegen Krebs braucht es neben Medizin auch einfühlsamen Rat, Informationen und so viel Unterstützung wie nur möglich. Unser Ziel ist es, auch zukünftig möglichst viele Menschen mit Krebs und ihre Angehörigen im Saarland beraten und begleiten zu können.“

 

Dipl.-Psych. Doris Schwarz-Fedrow, die vor acht Jahren als alleinige Mitarbeiterin ein kleines Büro übernommen hatte, leitete seitdem die Geschäfte der Saarländischen Krebsgesellschaft e.V.. In dieser Zeit konnte sie ein Netzwerk aus sechs Beratungsstellen mit insgesamt 11 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aufbauen und den Bekanntheitsgrad der Saarländischen Krebsgesellschaft e.V. wesentlich erhöhen.


Sie freut sich, mit Sabine Rubai eine erfahrene und engagierte Nachfolgerin gefunden zu haben. Sie selbst bleibt weiterhin im Dienste der Saarländischen Krebsgesellschaft und wird sich in Zukunft als Leiterin der Beratung wieder mehr der Betreuung von Patienten und ihren Familien widmen. Der Vorstand der Saarländischen Krebsgesellschaft e.V. bedankt sich für ihr bisheriges Engagement, Ihren Einsatz, ihre Tatkraft und Ihre Sorge um den kranken Menschen und deren Angehörige und freut sich auf die weitere Zusammenarbeit.

Pressemeldung vom 10. Januar 2019

Spende der Firma MEDTRON AG über 7.000 Euro

 

Die Firma Medtron AG unterstützt auch in diesem Jahr im Namen aller Mitarbeiter die Saarländische Krebsgesellschaft e.V. mit einer Spende zu Weihnachten.

Kurz nach den Feritagen durften wir (v.l.: Doris Schwarz-Fedrow, Dr. Steffen Wagner, Sabine Rubai ) den Scheck über unglaubliche 7.000 Euro in Empfang nehmen.

 

Anstatt Weihnachtsgeschenke an Kunden zu verteilen, hatte das Unternehmen entschieden, unsere Arbeit mit dieser großartigen Summe zu unterstützen. Damit können wir in nächster Zeit vielen Betroffenen zur Seite stehen.

 

Wir DANKEN der Firma MEDTRON AG und allen Mitarbeitern dafür, dass Ihnen Krebskranke und deren Familien aus dem Saarland so sehr am Herzen liegen.

Pressemeldung vom 1. November 2018

Neuer Vorstand gewählt: Dr. Steffen Wagner ist neuer Vorsitzender der Saarländischen Krebsgesellschaft e.V.

 

Die Saarländische Krebsgesellschaft e.V. (SKG) hat auf ihrer Mitgliederversammlung am 29. Oktober 2018 einen neuen Vorstand und Beirat gewählt. Den Vorsitz des Vorstands übernimmt ab sofort der langjährige Beirat Dr. med. Steffen Wagner. Er löst damit Prof. Harald Schäfer ab, der nach acht Jahren Amtszeit nicht mehr für eine weitere Kandidatur zur Verfügung stand.

 

Dr. Wagner ist als Frauenarzt und gynäkologischer Onkologe in Saarbrücken niedergelassen, nachdem er als Oberarzt am Caritasklinikum und Klinikum Saarbrücken tätig war. Als zertifizierter Kooperationspartner des Brustzentrums Saar Mitte betreut er zahlreiche Brustkrebspatientinnen und ist Vorstandsmitglied verschiedener Fachgesellschaften sowie Mitglied von Leitlinienkommissionen, u.a. der Deutschen Krebsgesellschaft.


Dr. Wagner über die die SKG: „Die modernen Krebstherapien erlauben eine immer individuellere und wirksamere Behandlung. Genauso wichtig aber ist die Unterstützung im selbstbestimmter Umgang mit der Krebserkrankung und den Therapieentscheidungen. Hier sind wir bereits sehr gut und können den Betroffenen durch neue Angebote zukünftig noch besser helfen!“


Frau Dr. Martina Treiber, Chefärztin der Radioonkologie am Caritasklinikum Saarbrücken wurde zur stellvertretenden Vorsitzenden gewählt.


Den Beirat bilden die bisherigen Vorstandsmitglieder Herr Prof. Harald Schäfer, Ärztlicher Direktor der SHG-Kliniken Völklingen und Chefarzt der Klinik für Innere Medizin und Pneumologie im LungenZentrum Saar, Herr Dr. Stephan Kremers, Chefarzt der Hämatologie und Onkologie im Caritaskrankenhaus Lebach und Chefarzt der Palliativmedizin und Radioonkologie des Marienhaus Klinikums Saarlouis sowie Herr Prof. Brill, Radiologe, Physiker und Hochschullehrer der Med. Fakultät der Universität des Saarlandes (emeritiert).


Neu im Vorstand und zukünftig Mitglieder des Beirates sind zudem Herr Prof. Dr med. Erich-Franz Solomayer, Direktor der Klinik für Frauenheilkunde, Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin des Universitätsklinikums des Saarlandes in Homburg sowie Herr Prof. Dr. Ingolf Juhasz-Böss, stellvertretender Klinikdirektor der Klinik für Frauenheilkunde, Geburtshilfe und Reproduktionsmedizin in Homburg.


Frau Dr. Lieselotte Ost-Müller gibt ihr langjähriges Amt als Schatzmeisterin ab, ihre Nachfolge tritt Frau Christa Stegmaier, die ehemalige Leiterin des Krebsregisters Saarland an.

Pressemeldung vom 20.Oktober 2018

60 Jahre Saarländische Krebsgesellschaft e.V.

 

Seit 60 Jahren setzt sich die saarländische Krebsgesellschaft für Menschen mit Krebs und ihre Angehörigen im Saarland ein. Wir stehen den in dieser Situation Betroffenen mit unabhängiger Information, fundierter und einfühlsamer Beratung sowie auch konkreten Schritten im Einzelfall zur Seite.

 

Dieses Jubiläum haben wir am Samstag, den 20. Oktober 2018 im schönen Ambiente des Saarbrücker Schlosses gefeiert.

 

Wir waren überwältigt, wie viele liebe Menschen uns besucht und beglückwünscht haben und DANKEN allen Freunden

& Unterstützern der Saarländischen Krebsgesellschaft e.V. von ganzem Herzen !!!

 

Hier sehen Sie ein paar Impressionen des tollen Tages, der uns noch lange im Gedächtnis bleiben wird:

Pressemeldung vom 1.Oktober 2018

Projekt SunPass lief auch 2018 weiter erfolgreich in saarländischen Kitas
 

Bereits 85 zertifizierte Sonnenschutz-Kindergärten

 

Kinder sind besonders schutzbedürftig, so auch die Haut. Ihre Haut ist noch sehr dünn und verfügt nicht über natürliche Mechanismen, sich vor UV-Strahlung zu schützen. Jeder Sonnenbrand im Kindesalter erhöht das Risiko später an Hautkrebs zu erkranken.

 

Da die Hautkrebsrate jährlich um 10% steigt, hat die Europäische Hautkrebsstiftung das Projekt „SunPass – gesunder Sonnenspaß für Kinder“ ins Leben gerufen, das im Saarland von der Saarländischen Krebsgesellschaft e.V. durchgeführt wird.

 

Ziel ist es, teilnehmende Kindergärten in puncto Sonnenschutz für die Kleinsten zu beraten. So erfolgt u.a. eine Schulung der Erzieher/innen zu Themen wie Auswirkungen der Sonne auf die Haut und geeigneten Schutzmaßnahmen. Auch die Aufklärung der Eltern spielt eine wichtige Rolle im Rahmen des SunPass-Projektes. Nicht zuletzt lernen auch die Kinder auf spielerische Weise, wie sie sich richtig vor der Sonne schützen können.  Kindergärten, die alle Punkte der SunPass-Sonnenschutzvereinbarung erfüllen, erhalten die Auszeichnung „Sonnenschutz-Kindergarten“.

 

Die Saarländische Krebsgesellschaft e.V. führt das SunPass-Projekt seit 2013 im Saarland durch. Bis Ende 2018 haben sich 85 Kindergärten am Projekt beteiligt, jährlich werden bereits beratene Kindergärten rezertifiziert.

 

In diesem Jahr wurde das Sonnenschutz-Projekt erstmals gemeinsam mit der IKK Südwest durchgeführt - allein in 2018 haben sich 18 neue Kitas und Kindergärten in die Liste der zertifizierten „Sonnenschutz-Kindergärten“ eingereiht. „Bei diesem Projekt geht es darum, dass Kinder gesund und mit Freude die Sonne genießen können - zu Spiel und Bewegung im Freien gehört in den Sommermonaten der richtige UV-Schutz einfach dazu. Deshalb unterstützen wir dieses tolle Projekt der Saarländischen Krebsgesellschaft“, erklärt Prof. Dr. Jörg Loth, Vorstand der IKK Südwest.

 

Mehr Informationen über SunPass und alle zeritifizierten Kindergärten finden Sie HIER

Rückblick zur Veranstaltung

CROSS AGAINST CANCER - Spendenlauf in Homburg am 16. September 2018

 

Am Sonntag, den 16. September 2018 fand zum 4. Mal der Spendenlauf “CROSS AGAINST CANCER” in Homburg statt.

 

Auch wir von der Saarländischen Krebsgesellschaft waren wie immer mit einem Lauf-Team am Start! Es war fantastisch, danke an alle, die dabei waren!

 

 

Hier ein paar Impressionen des tollen Tages:

Pressemeldung vom 21. Juni 2018

"Tag des Sonnenschutzes"

 

Wie schütze ich mich und meine Familie richtig vor zu viel Sonne? Mit dieser Frage beschäftigt sich die Saarländische Krebsgesellschaft e.V. anlässlich des Tags des Sonnenschutzes am 21. Juni.


Erfahren Sie in unserer aktuellen Pressemitteilung mehr über:

„Wie kann ich mich vor der Sonne schützen?“ - 6 Tipps zum richtigen Umgang mit der Sonne

 

>> Lesen Sie auch mehr über das Hautkrebspräventionsprojekt SunPass, das die Saarländische Krebsgesellschaft, dieses Jahr unterstützt durch die IKK Südwest, in saarländischen Kindergärten durchführt.

Pressemitteilung anlässlich des Tags des Sonnenschutzes:
SKG PM Tag des Sonnenschutzes.pdf
PDF-Dokument [144.2 KB]

Pressemitteilung vom 27.02.2018

 

Mit Ahnenforschung auf der Suche nach potenziellen Knochenmarkspendern

Ahnenforscher aus St. Ingbert hilft durch seine Arbeit krebserkrankten Saarländern

 

Ahnenforscher Bernhard M. Uwer verkauft das Ortsfamilienbuch für Bexbach (CD) zu Gunsten der Saarländischen Krebsgesellschaft e.V.

 

Die CD mit dem Ortsfamilienbuch Bexbach enthält 71200 Personen aus 2744 Orten von 29625 Familien. Alphabetisch nach Namen sortiert, erhält man eine Auskunft über Geburt, etwaige Heirat und Nachfahren der Personen. Die CD kostet 49 € (Bestellungen telefonisch 06894 – 6865 oder per E-Mail an Ahnensuedwest@gmx.de). Bis dato wurden bereits 11 CDs verkauft, sodass sich die Saarländische Krebsgesellschaft e.V. bereits über 539 € freuen darf.

 

Lesen Sie mehr hierzu in der aktuellen Pressemitteilung.

Pressemitteilung 27.02.2018
Mit Ahnenforschung auf der Suche nach potenziellen Knochenmarkspendern
Pressemitteilung_Ahnenforschung bei Kreb[...]
Microsoft Word-Dokument [33.3 KB]
Druckversion Druckversion | Sitemap

© Saarländische Krebsgesllschaft e.V. | Bruchwiesenstr. 15 | 66111 Saarbrücken | MAIL: info (at) saarlaendische-krebsgesellschaft.de | FON (Geschäftsstelle SB): 0681 – 309 88-100